Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
Allgemeine Geschäftsbedingungen der Hundeschule DogTeam

1.    TEILNAHME


1.1    Nachweise

Der Kunde hat vor er ersten Trainingsstunde folgende Nachweise pro teilnehmenden Hund vorzulegen:

1. Kopie einer gültigen Tierhalterhaftpflichtversicherung
2. Nachweis einer ausreichenden Impfung (Impfpass)

Der Kunde versichert, dass sein Hund:
1.    Gesund
2.    Frei von Ungeziefer
3.    Frei von ansteckenden Krankheiten sowohl für andere Personen, als auch für andere Hunde ist.                                                                                                                                                                                  

1.2  Verpflichtung des Kunden

Der Hundebesitzer ist verpflichtet:

1. Erkrankungen des Bewegungsapparates
2. Behinderungen
3. Chronische Erkrankungen
4. Verhaltensauffälligkeiten; insbesondere ängstliches oder aggressives Verhalten des Hundes, sowie körperliche bzw. gesundheitliche Einschränkungen des Teilnehmers, der Hundeschule vor Ausbildungsbeginn mitzuteilen.

2. HAFTUNG

Für alle Trainingsteilnehmer, sowie deren Besuch gilt:

1. Die Teilnahme an den Trainingsstunden erfolgt auf eigene Gefahr
2. Den Anweisungen des Trainers ist Folge zu leisten.

Begleitpersonen sind von dem Teilnehmer hiervon in Kenntnis zu setzen. 

Der Teilnehmer haftet für alle von ihm und /oder seinem Hund während des Trainings verursachten Personen-, Sach- oder Vermögensschäden. Dies gilt auch für:

1. Fahrlässig herbeigeführte Schäden
2. Schäden, die der Kunde aufgrund der Missachtung der Anweisungen des Ausbilders verursacht

Die Hundeschule DogTeam haftet nur für Schäden, die von uns vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt werden. Wir haften nicht für Schäden, die

1. Von Dritten und /oder deren Hunden herbeigeführt werden.
2. Schäden oder Unfälle während der Kurse oder des Unterrichts.         

3.  ABSAGEN / VERSCHIEBUNGEN

3.1 Absagen von vereinbarten Stunden durch den Kunden:

3.1.1 Einzelstunden

Vereinbarte Einzelstunden müssen spätestens 24 Stunden vorher durch den Kunden abgesagt werden. Das gilt auch für Absagen auf Grund von Krankheit oder Läufigkeit.

Die Stunde wird im vollen Umfang berechnet:

1. Wenn die Stunde durch den Kunden zu spät abgesagt wurde
2. Wenn der Kunde die Stunde ohne Absage ausfallen lässt

Noch offene Einzelstunden, die verschoben, rechtzeitig abgesagt oder im Rahmen einer Paketbuchung noch nicht eingelöst wurden, können innerhalb von sechs Monaten nachgeholt werden.

3.1.2 Gruppenstunden

Gruppenstunden müssen ebenfalls spätestens 24 Stunden vorher durch den Kunden abgesagt werden. Bei rechtzeitiger Absage kann die Gruppenstunde innerhalb von sechs Monaten nachgeholt werden.

Gruppenstunden verfallen: 

1. Wenn der Kunde eine rechtzeitig abgesagte Gruppenstunde nicht innerhalb von sechs Monaten ab Kursbeginn nachholt
2. Die Absage der vereinbarten Gruppenstunde zu spät erfolgt
3. Keine Absage der vereinbarten Gruppenstunde erfolgt 

4. VERSPÄTUNG

Verspätet sich der Kunde, besteht grundsätzlich kein Anspruch auf anteilige Rückerstattung, sowie Verlängerung der Stunde.

4.1 Absagen von vereinbarten Stunden durch den Trainer:

Wir behalten uns die Möglichkeit vor (auch kurzfristig)

1. vereinbarte Stunden z.B. aufgrund von unzumutbaren Witterungsbedingungen zu verschieben.
2. Den vereinbarten Unterrichtsort zu verlegen
3. Den vereinbarten Unterrichtsinhalt und Ablauf anzupassen

Jeder Teilnehmer wird von uns hiervon Telefonisch oder per SMS informiert. Ein Ersatztermin wird selbstverständlich festgelegt.

5. ZAHLUNGSMODALITÄEN

Die Preise entnehmen Sie der Webseite unter Preise. Diese sind verbindlich. Einzelstunden werden bar am Ende der jeweiligen Stunde bezahlt. Die Kursgebühren für Gruppenstunden oder Seminare sind vor Kursbeginn per Überweisung oder bei Kursbeginn in bar zu entrichten.

6. TRAININGSBEDINGUNGEN

Das Training findet unter anderem an wechselnden Orten im öffentlichen Umfeld statt.

Der Hundebesitzer ist verpflichtet während des Trainings:

1. Hinterlassenschaften seines Hundes ordnungsgemäß zu entsorgen
2. Seinen Hund grundsätzlich an der Leine zu führen
3. Nur nach Aufforderung durch den Ausbilder frei laufen zu lassen 
4. Rücksicht gegenüber anderen Personen und Tieren (andere Teilnehmer eingeschlossen) zu nehmen

Das Training findet grundsätzlich immer statt, außer die Hundeschule gibt Bescheid, z.B. wenn das Wetter ein Training nicht zulässt. Das Training kann jederzeit im eignen Ermessen durch den Ausbilder abgebrochen werden, insbesondere wenn:

1. Der Hundebesitzer grob fahrlässig handelt
2. Der Hundebesitzer dem Hund Schmerzen bzw. Gewalt zufügt
3. Er dem Hund Schaden zufügt

In diesen Fällen erfolgt eine anteilige Rückerstattung bereits bezahlter Kursgebühren bzw. Einzelstunden. In gemischt geschlechtlichen Gruppenstunden können Hündinnen während ihrer Läufigkeit nicht am Training teilnehmen.

Die Verwendung von

1. Stachel-, Ketten-, Würgehalsbänder
2. Elektrischen Reizstromgeräten (Teletakt)
3. Sprüh-, Anti-Bell-Halsbänder
4. Bauch-, Wickelleinen
5. Legleader
6. Verhaltensunterbrecher wie z.B. Rütteldose, Wurfscheiben Wurfketten, sowie sonstiger tierschutzwidriger Hilfsmittel ist untersagt und hat den sofortigen Ausschluss vom Training zur Folge! Sollte während der Kursteilnahme in der oben genannten Hundeschule bekannt werden, dass diese zu Hause bei dem Hundehalter eingesetzt werden, behält sich die Hundeschule vor, den Kursteilnehmer von der weiteren Kursteilnahme auszuschließen. Schon gezahlte Beiträge werden in diesem Fall nicht rückerstattet. Des Weiteren behält sich die Hundeschule rechtliche Schritte gegen den Hundehalter vor.
Das Gruppentraining findet in kleinen Gruppen in harmonischer Zusammenstellung statt. Wir behalten uns das Recht vor, die Gruppenzusammensetzung nach Absprache in der Gruppe zu erweitern.

7.LEISTUNGEN

Die Leistungen und Angebote der Hundeschule DogTeam ersehen Sie auf der Webseite.
Die Leistungen und Angebote der Hundeschule DogTeam sind unverbindlich. Wir behalten uns vor, dass Angebot bzw. die Leistungen individuell und bedarfsorientiert auf den jeweiligen Kunden-Kundenhund bzw. die jeweilige Situation anzupassen. Sämtliche Leistungen erfolgen ausschließlich auf Basis dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
Der Erfolg der Ausbildung ist von diversen Faktoren abhängig, die nicht vom Ausbilder beeinflusst werden können. Der Hundehalter hat gegenüber der Hundeschule DogTeam keinen Anspruch auf Erfolg.
Sämtliche dem Kunden von der Hundeschule ausgehändigte Trainingsunterlagen, dass gilt auch über Email verschickte Unterlagen, sind urheberrechtlich geschützt und dürfen vom Kunden nicht vervielfältigt oder weitergegeben werden. Die Nichtbeachtung hat eine Schadenersatzforderung zu Folge.
Für den Zeitraum zwischen den bereits vereinbarten Einzelstunden stehen wir Ihnen telefonisch oder per Mail für Fragen zur Verfügung. Wir behalten uns vor, diese Beratungsleistung ggf. einzuschränken. Die Hundeschule DogTeam hat sich diesbezüglich an keine feste Erreichbarkeit bzw. Antwortzeiten zu halten.